Bildergalerie

 

 

 

 aktuelle Tabelle hier klicken     

Adieu Aufstieg sagt Zugzwang Minden

Nach dem dritten Spiel in Folge ohne Sieg verabschiedet sich der Zugzwang Minden zunächst von den Aufstiegsrängen in der Schachverbandsklasse OWL. Mit der 5:3 Auswärtsniederlage am siebten Spieltag gegen SV Ubbedissen rutschte  der Mindener Verein auf den 5. Tabellenplatz ab. Dabei startete man wieder einmal  unter schlechten Vorzeichen in Unterzahl mit einem Spieler weniger gegen den Bielefelder  Schachverein. Eigentlich war es ein nahezu ausgeglichener Mannschaftskampf mit vier Remis, zwei Niederlagen und einem Sieg. Lars Großkopf, Stephan Klein, Holger Fischer und Stefan Werner erzielten jeweils gegen fast gleich starke Gegner die vier Unentschieden. Peter Berger gewann seine Partie. Lars Heinemann und Kai Knuth konnten an diesem Tag nichts zählbares für ihre Mannschaft beisteuern. Und hier machte sich nun das Fehlen des achten Spielers bemerkbar, so dass es nicht zu einem etwaigen Mannschaftsremis kommen konnte. In den nun beiden letzten Partien für diese Spielzeit muss man gegen den Tabellenersten und -dritten antreten. Das sind keine leichten Aufgaben für den Zugzwang Minden. Aber die Hoffnung stirbt nie…..   


Zugzwang Minden erfüllt Pflichtaufgabe gegen Barntrup mit klarem Sieg

veröffentlicht am 02.01.2019 , Mindener Tageblatt

Minden (mt/tok). Mit einem deutlichen 6,5:1,5 Heimsieg gegen den SV Barntrup I ist dem Schach-Klub Zugzwang Minden der obligatorische Mannschaftssieg gelungen, um weiterhin die Aufstiegsplätze zur Verbandsliga fest im Visier zu halten. Dabei überzeugten die Mindener Gastgeber mit sechs Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage. Wie immer durfte man sich auf Lars Großkopf, Lars Heinemann und Holger Fischer verlassen, darüber hinaus trugen auch Stephan Klein, Katrin Dorn und Peter Berger mit ihren Gewinnpartien zum Mannschaftssieg bei. Andre Jaulin erzielte das einzige Remis an diesem Tag und Kai Knuth musste sich überraschender Weise geschlagen geben. Auf Grund dieses weiteren Mannschaftserfolges liegt die Zugzwang Minden in der Tabelle auf Rang vier und könnte bereits am nächsten Spieltag in die Top 3 klettern

 

Zugzwang Minden hat nach Heimsieg Aufstiegsplätze im Blick

veröffentlicht am 27.11.2018, Mindener Tageblatt

Minden (mt/kül). Mit einem 5:3-Heimsieg gegen den SK Turm Lage hält das Team von Zugzwang Minden den Kontakt zur Tabellenspitze in der Schach-Verbandsklasse. Die Gastgeber überzeugten mit drei Siegen, vier Unentschieden und nur einer Niederlage. Die gewohnt sicheren Punktelieferanten Lars Großkopf, Lars Heinemann und Holger Fischer ließen ihren Gegnern erneut keine Chance. Stephan Klein, Peter Berger, Kai Knuth und Michael Timmer trugen mit Punkteteilungen zum Gesamtergebnis bei. Nur Heiko Spieß konnte diesmal nicht an seine guten Ergebnisse der vorigen Partien anknüpfen und musste sich geschlagen geben. Mit diesem Heimsieg liegt die Mannschaft von Zugzwang Minden in der Tabelle auf dem vierten Rang und bleibt in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen in die Verbandsliga.

Zugzwang Minden verliert 3:5 in Brakel

veröffentlicht am 06.11.2018, Mindener Tageblatt

Brakel/Minden (mt/kül). Mit einer 3:5-Niederlage kehrte Zugzwang Minden am zweiten Spieltag der Schach-Verbandsklasse A vom SV Brakel-Bad Driburg zurück. Die Gäste waren nur mit sieben Spielern angetreten und gerieten schnell 0:1 in Rückstand. Die nächsten vier Partien endeten jeweils mit einem Remis, und das Mindener Schicksal nahm seinen Lauf. Lars Großkopf wurde an Brett eins seiner Favoritenrolle nicht gerecht, Stefan Klein erreichte gegen einen formal gleichstarken Gegner das zweite Remis. An den unteren Brettern erkämpften sowohl Stefan Werner als auch Heiko Spieß Achtungserfolge gegen die durchaus stärkeren Kontrahenten. Eine absolut desaströse Partie lieferte dagegen Peter Berger gegen Dieter Klarhold ab. Auch Knuth überzeugte nicht, und beide mussten ihre Spiele verloren geben. Ein Lichtblick bei Zugzwang war der Sieg von Kathrin Dorn, der jedoch am Ende nur noch Ergebniskosmetik bedeutete.

 

Zugzwang Minden gelingt Saisonstart nach Maß

veröffentlicht am 21.09.2018 Mindener Tageblatt

Minden (mt). Mit einem Kantersieg gegen den Aufsteiger SV Künsebeck I mit 6,5 : 1,5 Punkten startete die Schachmannschaft vom Zugzwang Minden als Tabellenführer in die Saison 2018/19 in der Verbandsklasse OWL. Die Gastmannschaft aus einem Ortsteil von Halle/Westfalen reiste lediglich mit sechs Spielern zu der 1. Runde der neuen Spielzeit an und geriet dadurch bereits mit 0:2 ins Hintertreffen. Die Punkte konnten Stefan Werner und Stefan Klein kampflos für den Zugzwang Minden verbuchen. Heiko Spieß baute die Führung erwartungsgemäß gegen Fiona Guhe auf 3:0 aus bevor Stephanie Niemeier gegen Dietmar Guhe ihre Partie verloren geben musste. Holger Fischer erreichte ein sportliches Remis und Peter Berger gewann sein Spiel gegen Bernd Fischer. So war nach Abschluss dieser Partien die Vorentscheidung mit 4,5 : 1,5 zu Gunsten des Mindener Schachvereins gefallen. Die Schlusspunkte erzielten an Brett 1 und Brett 2 für den Zugzwang Minden Lars Großkopf und Lars Heinemann. Beide setzten sich im Endspiel souverän durch. Damit endete der Spieltag mit 6,5 : 1,5 für die Heimmannschaft, was gleichzeitig die Tabellenführung bedeutete.